Zurück zur Homepage   Schreiben Sie uns eine mail!  

 

Zurück zum Ausgangspunkt des Rundgangs Station 5: Der Altar

Altarrund Altar

Auch beim Altar hat Mally das Prinzip des Ganzen und seiner (alleine nicht standfähigen) Teile angewandt. Aus dem vollen Stammholz einer Pappel ist dieser Altar herausgearbeitet. Zwei Rundwände, die erst in der Verschränkung Form und Standfestigkeit gewinnen, bilden die Zarge des Altartisches. Oben ist eine kreisrunde Platte als Tisch eingelassen. Nach Belieben können die beiden Wandteile enger zusammengefügt oder auch weiter auseinandergezogen werden.

Werner Mally zu seinem Altar: »Beide Elemente sind klar voneinander getrennt, können aber nicht unabhängig für sich stehen. Erst in der vielschichtigen Durchdringung, die sich von jedem Blickwinkel aus anders darstellt, bilden sie eine stabile Tektonik und Logik. Die drei Öffnungen beschreiben den »Fluß« der Verbindung von oben nach unten und ermöglichen eine Transparenz der inneren Zusammenhänge.«

Auch das schlichte Altarkreuz und die Kerzenständer sind ein Werk Mallys.

Zur nächsten Station: Der Ambo
Zurück zum Ausgangspunkt des Rundgangs.
Zurück zur letzten Station: Der Taufstein
Zum Seitenanfang


© Copyright für Text und alle Bilder by Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eisingen-Kist-Waldbrunn
Am Molkenbrünnlein 10, D-97249 Eisingen