Zurück zur Homepage   Schreiben Sie uns eine mail!  

 

Zurück zum Ausgangspunkt des RundgangsStation 4: Der Taufstein

Der Taufstein Nochmals: Der Taufstein

Als Künstler für die Innenraumgestaltung und für die sakralen Gegenstände konnten wir den Münchner Bildhauer Werner Mally gewinnen.

Er setzt sich schon länger intensiv mit unterschiedlichen Beziehungen zwischen zwei Formen auseinander (Dualität, Polarität, Symbiose, usf.). Auch bei den Kunstwerken im Kirchenraum geht es um polare Systeme. Die einzelnen Elemente sind klar voneinander getrennt, können aber nicht unabhängig für sich stehen. Das Werk als Ganzes ist ein compositum, das »erst in der vielschichtigen Durchdringung eine stabile Tektonik und Logik bildet.« Für eine Christengemeinde ein spannender Ausgangspunkt für die eigene Ortsbestimmung!

Zum Taufstein hat sich Werner Mally so geäußert: »Im Eingangsbereich steht der Taufstein aus Granit, der die oben beschriebene Raumerfahrung noch einmal in sich zusammenfaßt: Von der quadratischen Basis, entwickelt sich die dreiteilige Konstruktion über einen Kristallisationsprozeß des Abrundens zu einem 3/4-Kreis, der seine Vollständigkeit aber erst in der konkaven Aushöhlung erfährt. Die Vertiefung könnte auch als ein sichtbarer Abdruck einer immateriellen Kugel gesehen werden. Eine Winkelkante der oberen Form bleibt bruchrauh erhalten und verweist im »halbfertigen« Zustand auf ihre Verbindung zum basalen Urgestein, wie auf den anhaltenden Prozeß der Individuation. Im Querschnitt gleichen die unteren zwei Formen der schematischen Darstellung eines Hauses oder einer nach oben gerichteten Pfeilrichtung. Das dritte Element des Taufsteins wird einerseits getragen, überwindet aber gleichzeitig die Dualität und Strenge der quadratischen Grundform.«

Lassen Sie uns nun mitten hineingehen in die Runde und kurz den Altar besehen.

Zur nächsten Station: Der Altar
Zurück zum Ausgangspunkt des Rundgangs
Zurück zur letzten Station: Der Kirchenraum
Zum Seitenanfang


© Copyright für Text und alle Bilder by Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eisingen-Kist-Waldbrunn
Am Molkenbrünnlein 10, D-97249 Eisingen